Die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter wird ab 2018 auf 800 EUR angehoben.

Abgesehen von einer Anpassung durch das Steuer-Euroglättungsgesetz wurde die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter letztmalig im Jahr 1964 angehoben. Seit 53 Jahren liegt die Grenze bei 410 EUR und soll nun zum 01.01.2018 auf 800 EUR angehoben werden.
Nach jahrelangen Verhandlungen hat sich die Bundesregierung am 06.03.2017 auf Steuerentlastungen für den Mittelstand geeinigt. Künftig können Betriebe Wirtschaftsgüter bis zu einem Wert in Höhe von 800 EUR sofort abschreiben. Die Frage, ob die Pool-Abschreibung (Abschreibungsdauer fünf Jahre und Grenze von 1.000 EUR) weiter bestehen soll, ist noch nicht gelöst. 

Dipl.-Finw. Joachim Schäfer

Wirtschaftsprüfer • Steuerberater • Landwirtschaftliche Buchstelle • Rechtsbeistand

0231 / 94 00 11 – 0
kanzlei@sozietaet-schaefer.de

Karin Müller

Steuerberater • Landwirtschaftliche Buchstelle

0231 / 94 00 11 – 0
kanzlei@sozietaet-schaefer.de

Ralf Döppelmann

Steuerberater

0231 / 94 00 11 – 27
ralf.doeppelmann@sozietaet-schaefer.de

Monika Becker

Regina Glave

Betriebswirtin

0231 / 94 00 11 – 14
regina.glave@sozietaet-schaefer.de

Petra Respondek

Bürokauffrau

0231 / 94 00 11 – 23
petra.respondek@sozietaet-schaefer.de

Silvia Hagemann

Steuerfachangestellte

0231 / 94 00 11 – 17
silvia.hagemann@sozietaet-schaefer.de

Irina Androsjan

Steuerfachangestellte

0231 / 94 00 11 – 19
irina.androsjan@sozietaet-schaefer.de

Wiebke Wolf

Auszubildende zur Steuerfachangestellten

0231 / 94 00 11 – 29
wiebke.wolf@sozietaet-schaefer.de

Onur Mizrak

Auszubildender zum Steuerfachangestellten

0231 / 94 00 11 – 13
onur.mizrak@sozietaet-schaefer.de

Siegel DIN EN ISO 9001:2000

Die Sozietät Schäfer und Partner mbB überzeugt ständig durch geprüfte Qualität.
In Zusammenarbeit mit dem Steuerberaterverband werden jährlich neue Qualitätsstandards für die gesamte Berufsgruppe der Steuerberater ausgearbeitet und erfolgreich umgesetzt.

SCHÄFER & PARTNER

Bahnhangstraße 1a
44289 Dortmund-Sölde 44275

Share This